Verein

Bürgerverein zur Förderung des Schienenverkehrs e.V. (BFS Bürgerbahn)

Chronik

Volldampf bei Lüdenscheid

In unserer Chronik finden Sie alle Veranstaltungen und Reisen aus über dreißig Jahren Vereinsgeschichte.

[zur Chronik]

Der Verein stellt sich vor

Eisenbahn von Bürgern für Bürger

Oberbrügge
Die Anfänge des BFS

Am 24. Januar 1978 wurde der Bürgerverein zur Förderung des Schienenverkehrs e.V. (BFS) in Lüdenscheid von damals 13 Mitgliedern gegründet. Ziel war es, den Bahnverkehr auf den heimischen Strecken zu erhalten - nicht als Museum, sondern als funktionierendes, praktisches und zeitgemäßes Verkehrsmittel für alle Bürger. Heute zählt der Verein rund 1500 Mitglieder in ganz Deutschland. Er ist im Vereinsregister des Amtsgerichts Lüdenscheid eingetragen.

Brügge (Westf.)
TEE-Triebzug VT601

Der Bürgerverein zur Förderung des Schienenverkehrs e.V. fördert alle Maßnahmen, die der zukünftigen Entwicklung der Eisenbahn zum Nutzen des Allgemeinwohls dienlich sind. Um zu zeigen, wie bequem und komfortabel eine Reise mit der Bahn sein kann, veranstaltet der BFS regelmäßig Sonderfahrten.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt übrigens lediglich 3,- Euro pro Jahr.

Gießen
Bürgerbahn-Zug in Gießen

Der Verein nutzt die Schienenwege, um die Bürger mit ihrer Bahn vertraut zu machen und ihnen das Verkehrsmittel Eisenbahn näher zu bringen. Fahren Sie doch auch einmal mit!

Bürgerbahnzug im Volmetal

Die Satzung des BFS finden Sie hier: Satzung

Alle Bilder dieser Seite: BFS

Info-Telefon: (02351) 20420 oder (02351) 28913

Copyright © 2017 Bürgerverein zur Förderung des Schienenverkehrs e.V. (BFS Bürgerbahn)